Was ist PlasM & Softplasma Lifting

PlasM ist ein deutsches Qualitätsprodukt, das mit einem erfahrenen Hersteller und einem Team von Ärzten, Heilpraktikern und Anwendern entwickelt wurde.
Heutzutage möchte nahezu jeder jung, frisch und gesund aussehen,

und möglichst schnell mit wenig Ausfallzeit verbunden sein.
PlasM bietet genau diese Vorraussetzungen,

es handelt sich um ein NICHT invasives Verfahren GANZ OHNE OP und NARKOSE.

 

Was genau ist Plasma eigentlich?

Plasma ist ein ionisiertes Gas, dass aus lonen und Elekronen besteht.

Dieses Gas wird durch das Entfernen von Elektronen aus der Elektronenhülle der Atome oder Zerbrechen von Molekülen gebildet.

Plasma wird auch als vierter Aggregatzustand bezeichnet, welchen man auch bei Blitzen vorfindet. Plasma ist ein ionisiertes Gas, dass aus lonen und Elekronen besteht. Dieses Gas wird durch das Entfernen von Elektronen aus der Elektronenhülle der Atome oder Zerbrechen von Molekülen gebildet. Plasma wird auch als vierter Aggregatzustand bezeichnet, welchen man auch bei Blitzen vorfindet.
Die Behandlung erfolgt ohne direkten Hautkontakt.

Der Abstand der Spitze des Plasma Pen zur Haut beträgt 1 mm.

Beim Einschalten des Geräts entsteht zwischen der Haut und der Penspitze eine erhitzter Lichtbogen (Plasma), welcher auf die Hautoberfläche einwirkt.
Das Gerät erzeugt einen Plasmafluss, der bei Einwirkung auf das biologische Gewebe einen speziellen Mechanismus auslöst.
Diese Wirkung von Plasmaflüssen ermöglicht die Erneuerung von Gewebe, was zur Stärkung und Verbesserung der Hautflexibilität führt.

 

Welche Schönheitsmakel können mit einer Plasma Pen Behandlung behandelt werden?

Die Einsatzmöglichkeiten des Plasma Pen sind vielseitig und beschränken sich bei Weitem nicht nur auf den „Klassiker“, wie die kleinen Augenfältchen. So können auf Basis dieser modernen Technologie und ganz ohne aufwendige Operation unter anderem Facelifts durchgeführt, sowie…:

• Ober- und Unterlid gestrafft
• Falten reduziert
• Narben verfeinert
• Fibrome behandelt
• Alterswarzen entfernt
• Akne behandelt
• Schamlippen gestrafft
• Leberfalten im Gesicht

entfernt werden. Der Fokus dieser Behandlungsmethode liegt hier ganz klar auf der individuellen Lösung von kleinen und großen Problemen aus dem Beauty-Bereich. Oft ist ein persönliches Gespräch mit der behandelnden Fachkraft die beste Möglichkeit, um herauszufinden, welche Chancen im konkreten Einzelfall existieren.

Wie wird eine Plasma Pen Behandlung vorbereitet?

Eine Behandlung mit dem Plasma Pen ist deutlich schmerzfreier als eine klassische Schönheits-Operation. Dennoch greifen Wir natürlich auch zu lokalen Anästhetika, um den Vorgang auch für den Patienten so angenehm und entspannend wie möglich zu machen.
Vor allem dann, wenn beispielsweise größere Hautareale behandelt werden sollen, beginnt das Procedere mit dem Auftragen einer Betäubungscreme. Diese sorgt dafür, dass die Patienten während der direkten Behandlung wenig bis nichts spüren. Der Verzicht auf Vollnarkosen, die ansonsten im Rahmen großer OPs üblich sind, gewährleistet, dass sich der Patient während der Behandlung jederzeit mit dem behandelnden Fachkraft austauschen und sich beraten lassen kann.

Wie läuft eine Plasma Pen Behandlung genau ab?

Vor Beginn füllen Wir zusammen einen Fragebogen aus, sind alle Einzelheiten besprochen, werden Sie auch schon direkt vorbereitet. Das zu behandelnde Areal wird mit einer Betäubungscreme und Klarsichtsfolie eingedeckt und muss nun ca. mind. 45 Minuten einwirken und danach wird auch schon direkt los gelegt...

Worauf ist während der Plasma Pen Behandlung zu achten?

Sie haben sich vorher über die Behandlung mit dem Plasma Pen aufklären lassen, wissen, wie sich das Procedere gestaltet und freuen sich schon auf das Ergebnis? Wunderbar! Dann können Sie sich jetzt entspannen!
Fragen Sie alles was Sie denken nötig sei, denn nur so können Wir schnell reagieren und ermöglichen es damit, das Endergebnis unter Umständen für Sie noch perfekter zu gestalten.

Wie sieht die perfekte Nachbehandlung/ Nachsorge einer Plasma Pen Behandlung aus?

Dass die Haut an den jeweiligen Stellen nach der Behandlung für circa einen bis drei Tage anschwillt, ist normal und muss die Patienten nicht beunruhigen. Auch die Kruste, die sich hier bildet, fällt schnell wieder ab und sollte niemals selbst „von Hand“ entfernt werden. Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Narben zurückbleiben. Zu den weiteren Folgen der Behandlung gehört es, dass die Haut für einen Zeitraum von drei bis sechs Wochen noch leicht rosa verfärbt erscheint. Um eine bestmögliche Regeneration des kompletten Areals zu gewährleisten, ist es zudem wichtig, dass sich die behandelte Person an ein paar Regeln hält. Hierzu gehört, dass mindestens 5 Tage vor der Behandlung…:

• auf Besuche im Solarium
• den Genuss von Alkohol
• die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten bzw. Homöopathika
verzichtet werden sollte.

Kaffee ist jedoch „nur“ am Tag der Behandlung mit dem Plasma Pen tabu.
Neben der leichten Schwellung, der Kruste und der rosa Färbung der Haut können noch weitere, in der Regel vollkommen harmlose, Begleiterscheinungen auftreten. Hierzu gehören unter anderem…:

• Rötungen
• Schwellungen
• ein auftretendes Hitzegefühl
• Schmerzen.

In jedem Fall gilt es hier, nicht auf den ersten Instinkt zu hören und das betreffende Hautareal zu kühlen. Des Weiteren ist es wichtig, die Haut trocken zu halten, um die Wundheilung zu unterstützen und zu beschleunigen. Anstelle von Ice-Packs greifen Sie daher am besten -bei Bedarf- zu handelsüblichen Schmerzmitteln.

 

Wie kann ich die Haut nach einer Plasma Pen Behandlung pflegen?

Nach einer Plasma Pen Behandlung sollten Sie für einen Zeitraum von mehreren Tagen auf Make-Up verzichten und Ihr Gesicht mit Wasser und einem antibakteriellen Gel auf pH-regulierender Basis reinigen. Ist die Kruste dann abgefallen und die Haut komplett geheilt, greifen Sie für einen Zeitraum von mindestens drei Monaten zu einer Creme mit Lichtschutzfaktor 50. Wer hierauf verzichtet, riskiert eine ungleiche Melanin-Bildung und das Entstehen von Pigmentflecken. Sollten Sie es jedoch nicht aushalten, so fragen Sie uns bitte nach einer Nachbehandlungscreme.

Sind unter Umständen auch mehrere Behandlungen mit dem Plasma Pen notwendig?

Generell gilt, dass in den meisten Fällen mehrere Sitzungen mit dem Plasma Pen nötig sind, um ein wirklich perfektes Ergebnis zu erzielen. Gerade dann, wenn auf der Basis einer geringen Intensität behandelt wird, sind mehrere Besuche anzuraten. Weitere maßgebliche Faktoren, die darüber entscheiden, wie oft die Behandlung gegebenenfalls wiederholt werden muss, ist der jeweilige Ausgangsbefund und das Alter der zu behandelnden Person.
Als Richtwert gilt, dass in der Regel ein bis drei Sitzungen ausreichen, um ein professionelles Ergebnis zu gewährleisten.

 

Gründe, die gegen eine Plasma Pen Behandlung sprechen können!

Auch wenn eine professionelle Plasma Pen Behandlung mit zahlreichen Vorteilen -auch gerade im direkten Vergleich zu einer gewöhnlichen Schönheits-OP- aufwartet, gibt es auch Lebensumstände, in deren Zusammenhang eine Behandlung mit dem Plasma Pen entweder zeitweise oder generell nicht anzuraten ist. Wenn Sie…:

• schwanger sind
• ein künstliches Gelenk aus Metall im Körper tragen
• unter aktuellen Entzündungen, Krebs, Krampfadern, Knochenkrankheiten, Epilepsie oder Hautläsionen leiden
• krebsverdächtige Leberflecke aufweisen
• einen Herzschrittmacher haben
• zu Keloiden neigen
• Diabetes-Patient sind
• regelmäßig Marcumar oder ein anderes, blutverdünnendes Mittel einnehmen
• gerade erst mit Fadenlifting oder Hyaluron behandelt wurden

ist die Plasma Pen Behandlung in der Regel nicht sinnvoll bzw. unter Umständen sogar gesundheitsgefährdend.

Sprechen Sie daher auch vor einem Eingriff wie der Plasma Pen Behandlung immer mit Ihrem behandelnden Arzt und lassen Sie sich individuell beraten.

 

Für Fragen, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Exquisit Nails